Seite per E-Mail empfehlen

Fussballverband Region Zürich - Fussballverband Region Zürich

      Die Lotterie mit der Technik

      von Bruno Füchslin, Medienberichterstatter FVRZ,
      bfoxli@bluewin.ch

      Mehrere Klubs der Fussball-Bundesliga haben sich für eine Einführung der Torlinientechnik schon in der Relegation ausgesprochen. «Wenn die Möglichkeit besteht, sollte man das bei so bedeutenden Spielen sicher tun», sagte Vorstandsboss Dietmar Beiersdorfer vom Hamburger SV der Sport Bild. Derzeit plant die Deutsche Fussball Liga die Premiere erst für den Supercup am 1. August.

      Auch Präsident Martin Kind von Hannover 96 forderte eine Einführung schon in der Relegation (Entscheidungsspiele um Auf-/Abstieg), die Ende Mai und Anfang Juni auf dem Programm steht. «Die Relegation ist sportlich und wirtschaftlich von höchster Bedeutung. Um das Risiko einer Fehlentscheidung zu vermeiden, sollte die Einführung der Tortechnik vorgezogen werden», sagte Kind. Ähnlich äusserte sich Darmstadt-Trainer Dirk Schuster.

      Leuchtet alles ein, was da gewünscht bis gefordert wird. Die Torlinientechnik – sie zeigt technisch sicher an, ob ein Ball in dessen vollem Umfang hinter der Linie ist oder nicht – sollen so genannte Fehlentscheide verhindern. Klar gabs die. Die gabs schon immer. Aber Leute wollen unumstössliche Sicherheit. Anzufügen ist, dass in der Spielzeit 2013/14 von über 600 Partien der ersten und zweiten Bundesliga gerade mal drei diesbezügliche Entscheide umstritten waren. Ein Stürmchen im Wasserglas also?

      Überlegt man weiter, ergibt sich dieses Szenario: Die Chancen, dass Verein X oder Y von der unumstösslichen Technik profitiert, stehen 50:50. Denn das angeblich Sichere hat auch eine Kehrseite: Fällt der umstrittene Treffer für den Gegner, kann exakt die Torlinientechnik über Verbleib und/oder Relegation beziehungsweise Aufstieg entscheiden. Denn vielleicht würde des Schiedsrichters Auge – je nach Position – guten Gewissens auf «kein Tor» entscheiden und hätte definitive Gültigkeit.

      So bleibt in der Summe dies: Die Lotterie, obs mich positiv oder negativ betrifft, bleibt mit oder ohne Torlinientechnik dieselbe. Profitierte man, gibts Schulterklopfen. Fällts – wie im möglichen Szenario beschrieben – negativ aus, gibts Haue. Der Schuss kann wortwörtlich auch nach hinten losgehen …