News und Mitteilungen

Neue Schiedsrichterassistenten (SRA) für die 2. Liga

SRA-Kurs vom 12. November 2016 in Wallisellen

Es sieht von aussen so einfach aus: Die SRA müssen ja nur ein paar Mal die Fahne heben. So oder ähnlich wird der Job der Assistenten von Spielern und Zuschauern oft umschrieben. Dass es damit nicht getan ist - und dass es schwieriger ist als es aussieht - demonstrierten 21 neue SRA am letzten Samstag in Wallisellen. Nach Theorie, Regel- und Konditionstest standen am Nachmittag praktische Übungen und ein erster Teileinsatz im Trainingsspiel zwischen Wallisellen und Zürich United auf dem Programm. 

Bei den von unseren SFL-Assistenten Bekim Zogaj und Jonas Erni instruierten Übungen ging es um Fahnenzeichen, Körperhaltung und Koordination. Zu Beginn ist es für die SRA eine grosse Herausforderung, gleichzeitig die Abseitslinie einzuhalten sowie das Spielgeschehen im Blick zu haben. Welche Entscheide sind dabei die schwierigsten? Sicherlich ist das Tempo des Spiels auch mitentscheidend. Generell sind jedoch Abseitsentscheide über Situationen in unmittelbarer Nähe des Assistenten aufgrund der Augenstellung beim Menschen und der räumlichen Wahrnehmung schwieriger zu beurteilen als Situationen in der Ferne - für Spieler und Zuschauer ist dies oft nicht nachvollziehbar. Deshalb ist das Trainingsspiel mit jeweils sechs Assistenten pro Seite auch für die beiden Mannschaften eine interessante Erfahrung. In Zweierteams hintereinander stehend laufen die Auszubildenden hin und her und treffen ihre ersten Entscheidungen. Instruktor Miguel Marin sowie Ausbildungsleiter Daniel Kolbe kommentieren dabei jeden Entscheid für die Teilnehmer. Diese Erläuterungen bekommen natürlich auch die Spieler und Trainer mit – zu hören sind Kommentare wie "ich habe mir das einfacher vorgestellt" oder "auf was die alles achten müssen". Eine spontane, ehrliche Respektbekenntnis gegenüber dem Job eines Schiedsrichterassistenten, der auch konditionell gefordert ist: Trotz monotoner Laufbahn an der Seite einer Spielfeldhälfte läuft ein Assistent in einem durchschnittlichen 2. Liga Spiel zwischen zweieinhalb und vier Kilometer.  

Die neuen Assistenten werden nun über den Winter in Trainingsspielen eingesetzt und dabei durch erfahrene Assistenten betreut. Ein grosser Aufwand, der sie für die die ersten Einsätze in der Meisterschaft noch besser rüsten soll. 

Der nächste Ausbildungskurs für Assistenten findet im November 2017 statt. Voraussetzung ist die Qualifikation 4. Liga als Schiedsrichter. Der nächste Schiedsrichter-Grundkurs ist bereits im Frühjahr 2017. Ein grosses Dankeschön geht an den FC Wallisellen und den FC United Zürich für die Unterstützung.

zurück

Du möchtest Schiedsrichter werden?
Du willst in deinem Verein Werbung für dieses tolle Hobby machen?

Dann bist du bei uns genau richtig. Melde dich per E-Mail bei der Geschäftsstelle FVRZ (fvrz-sr@football.ch). Gerne gehen wir individuell auf deine Wünsche ein. Weitere Infos findest du auch auf www.werdeschiri.ch.

Stand: 26.02.2019

06.05.2019 / ZUZ, Talentgruppe, Opfikon-Glattbrugg

08.05.2019 / KO/REG, SR Interregio, 2./3. Liga und SRA

15.05.2019 / INSP, Spielbeobachtung Coaches

23.05.2019 / KO, SR 4. Liga

27.05.2019 / GK, Footeco, Zürich

05.06.2019 / KO/REG, SR Interregio, 2./3. Liga und SRA

12.06.2019 / KO, SR 4. Liga

17.06.2019 / GK, Brevetierung, Zürich

26.06.2019 / KO, Nachtest, Opfikon-Glattbrugg

 

ADMIN = Administrativ-OLA
ASS = Assistentenkurs
FUT = Hallenfussball-Ausbildung
GK = Schiedsrichter-Grundkurs
INSP = Inspizientenkurs
INSTR = Instruktorenkurs
IS = Weekend Instr./Insp.
KO = Konditionstest
KO/REG = Konditions-/Regeltest
OLA = Obligatorischer Lehrabend
SICH = Sichtungsanlass
SSV = SR-Weekend Filzbach
ZUZ = Zusammenzug Talent-SR