News und Mitteilungen

Blue Stars stellte zwei Siegerteams

Am zweiten Tag der FVRZ-Cupfinals – drei der vier Samstagspartien wurden von Frauen/Juniorinnen bestritten – konnten die Blue Stars zwei der drei für die Endspiele qualifizierte Teams als Siegerinnen ausrufen lassen. Bei den Aktiven gewann Küsnacht das Zweitligaduell gegen Bassersdorf deutlich. Total 1500 Zuschauer wohnten den vier Begegnungen bei.

Die Samstagsspiele

Aktive Herren, René-Faigle-Cup: frühe Entscheidung
Nach nur wenigen Spielsekunden kam Bassersdorf zu einer ersten Möglichkeit, scheiterte aber am Küsnacht-Hüter Degelo. Treffsicherer die letztjährigen, dannzumal noch unterlegenen Cupfinalisten: «Altmeister» Rainer Bieli skorte erst per Kopf (8.; nach seitlichem Freistoss) und danach mit sattem Abschluss aus halbschräger Position ins Bassersdorfer Netz (22.). Als auch noch Meili traf – dies neun Minuten vor dem Wechsel – war der Aktiven-Cupfinal 2015 nach etwas mehr als einer halben Stunde Spielzeit (vor-)entschieden. Das Duell der Zweitligisten war auch im zweiten Abschnitt eines mit guter Qualität, auch wenn keine Treffer mehr fielen.
Bassersdorf – Küsnacht 0:3 (0:3)
750 Zuschauer. Schiedsrichter: Daniel Kolbe. Assistenten: Mario Gullo, Renato Dambone.
Tore: 8. Bieli 0:1. 22. Bieli 0:2. 36. Meili 0:3.
Bassersdorf: Caruso, Severino Zambelli, Gino Zambelli, Schweizer (75. Serrano), Kluser, Ansaldi, Zihlmann, Tanner, Zumberovic (58. Apaydin), Keller, Tinner (58. Barbey). - Ersatz: Stäbler, Gujer, Schumacher, Schnidrig.
Küsnacht: Degelo, Nielsen, Belotti, Fotheringham, Bischofberger, Meili (76. Brun) Wiki, Trazza (81. Fonseca da Silva), Fabio De Nunzio, Vaz da Vosta, Bieli (86. Göktas). - Ersatz: Mattia, Brotzer.
Bemerkungen: Bassersdorf ohne Copat (gesperrt) sowie Stähli, Meier und Domi (alle abwesend). Küsnacht ohne Hren und Baran (beide gesperrt), Sokolovic und Claudio De Nunzio (beide verletzt) sowie Stoob und Rauso (beide abwesend). Platzverweis: 89. Gino Zambelli (gelb/rot; Foul und danach Reklamieren). Verwarnungen: 16. Fabio De Nunzio (Foul). 30. Severino Zambelli (Foul). 40. Trazza (Spielverzögerung). 60. Meili (Unsportlichkeit). 67. Ansaldi (Foul), 79. Caruso (Reklamieren). 84. Tanner (Reklamieren). 89. Klauser (Reklamieren). René-Faigle-Best-Players: Rainer Bieli und Sandro Ansaldi. Sieger Küsnacht für die erste Hauptrunde im Schweizer Cup qualifiziert.

Aktive Frauen, Axpo-Cup: ein Treffer entschied
Beidseits nicht viele Torchancen bekamen die Zuschauer im ersten Abschnitt zu sehen.
Von den wenigen konnten die Blausterne Mitte der ersten Halbzeit eine nützen und einen Vorsprung legen, der vom Team des Gast gebenden Vereins für Durchgang zwei mehr Engagement verlangte. Zu Möglichkeiten kam Kloten aber auch deshalb zu wenig, weil die nachmaligen Siegerinnen insgesamt sowohl individuell wie als Team um wohl das eine Tor-Spürchen konzentrierter agierten.
Kloten – Blue Stars 0:1 (0:1)
400 Zuschauer. Schiedsrichterin: Linda Schmid. Assistentinnen: Anna Nina Schär, Schayma Outiti.
Tor: 27. Locati 0:1.
Blue Stars: Sommer, Hauser, Looser, Locati, Weber, Ruchti, Gfeller, Meier, Egli, Baloco, Maager. - Einwechselspielerinnen: Zellweger, Bandli, Obrist,Jacoma, Martic, Gfeller, Bork.
Kloten: Zuberbühler, Huber, Bucher, Zengaffinen, Aubert, Beer, Krüsi, Demirayak, Bodenmann, Russo Baratovic. – Einwechselspielerinnen: Baratovic, Krebs, Honegger, Dorcas, Furrer, Sertkan, Amato.
Bemerkungen: Blue Stars ohne Schaaf (verletzt), Rutz (überzählig) sowie Marquardt und Drechsel (abwesend). Kloten ohne Schellenberg und Welti (beide abwesend). 47. Bodenmann scheidet verletzt aus. Sieger Blue Stars für die erste Hauptrunde im Schweizer Cup qualifiziert.

Juniorinnen B, Axpo-Cup: 0:3 zurück und doch gewonnen
Leichter Regen begleitete den Auftakt zur zweiten Sonntagspartie. Blue Stars konnte bis zur Pause einen beruhigenden Zweitore-Vorsprung vorlegen und erhöhte kurz nach Wiederanpfiff zur vermeintlich entscheidenden Differenz. Man rechnete nicht mit Wallisellens Aufbäumen: Innert knapp 20 Minuten war die Partie ausgeglichen, und im fälligen Penaltyschiessen entscheid das berühmte Momentum für die nachmaligen Siegerinnen.
Wallisellen – Blue Stars 7:5 nach Penaltys (3:3, 0:2)
220 Zuschauer. Schiedsrichterin: Diarta Aziri.
Tore: 17. Dugojic 0:1. 34. Bürgler 0:2. 43. Bürgler (Foulpenalty) 0:3. 46. Hubeli 1:3. 55. Hubeli 2:3. 69. Schweri 3:3.
Wallisellen: Schweri, Mayer, Schirmer, Csanadi, Schütz, Hubeli, Almeida, Helbling, Buess. – Einwechselspielerinnen: Iuliano, Hangarter, Aquilino, Mion, Trindade.
Blue Stars: Fernandez, Patterson, Balsiger, Prestigiacomo, Dugojic, Correira, Bürgler, Meyer, Bangerter. – Einwechselspielerinnen: Werder, Göcüoglu, Cvijanovic.
Bemerkungen: Wallisellen ohne Azevedo, Queiroz und Lettieri (alle verletzt). Blue Stars ohne Nussbaum. 66. Lattenschuss Balsiger.

Juniorinnen C, Axpo-Cup: verdienter Blue-Stars-Sieg
Ein während der ganzen Partie zwischen leicht bis mittelschwer überlegenes Blue Star nahm - dem Spielverlauf entgegen – nach einer halben Stunde durch einen Verlegenheitsschuss das 0:1 entgegen. Die offensiven Bemühungen wurden eine Minute vor Halbzeit durch den Ausgleich belohnt. Ein direkt verwandelter Freistoss kurz nach dem Wechsel brachte die Zürcherinnen auf die Siegesstrasse. Das Ergebnis fiel auf Grund der Spielanteile zu knapp aus.
Blue Stars – Stäfa 2:1 (1:1)
150 Zuschauer. Schiedsrichterin Livia Fritschi.
Tore: 28. Grolimund 0:1. 39. Eberle 1:1. 50. Eberle 2:1.
Blue Stars: Albrecht, Antunes Godinho, Dalla Valle, Schnarwyler, Egger, Hoffmann, Kainhofer, Eberle, Ezzine. – Einwechselspielerinnen: Srdic, Besmer, Rohrer, Zollinger.
Stäfa: Kaspar, Gousset, Abplanalp, Mezger, Rexhepi, Grolimund, Oldani, Färber, Sigrist. – Einwechselspielerinnen: Blust, Berisha, Diana Nicheska, Lamm, Vesna Nicheska.
Bemerkungen: Blue Stars ohne Schweizer und Molet (beide verletzt) sowie Waldmann, Rykart, Memeti und Paglia (alle abwesend). Stäfa ohne Paulos, Peper und Victor (nicht im Aufgebot). 68. Pfostenschuss Egger.

Ergebnisübersicht Samstag
Juniorinnen C (Axpo-Cup): Blue Stars – Stäfa 2:1
Juniorinnen B (Axpo-Cup): Wallisellen – Blue Stars 7:5 nach Penaltys
Aktive Frauen (Axpo-Cup): Blue Stars – Kloten 1:0
Aktive Herren (René-Faigle-Cup): Bassersdorf – Küsnacht 0:3

Abschluss mit Juniorenpartien

Traditionell gehört der letzte der Cupfinal-Tage der männlichen Jugend, die zwischen 9.30 und 18.00 Uhr ihre Cup-Besten ausmachen. Auch an diesem letzten Finaltag auf dem Klotener Stighag ist der Eintritt frei; der umfangreiche kulinarische Part liegt in den Händen des bewährten Organisators FC Kloten.

Heute Sonntag spielen
09.30 Uhr: Junioren D (Axpo-Cup): YF Juventus – Horgen
11.30 Uhr: Junioren C (Axpo-Cup): Embrach – Bassersdorf
13.45 Uhr: Junioren B (Axpo-Cup): Schwamendingen – Veltheim
16.15 Uhr: Junioren A (Axpo-Cup): Höngg – Stäfa

Sieger vom Samstag (Fotos: Bruno Füchslin, Medienberichterstatter FVRZ)


Aktive Herren - René Faigle-Cup: FC Küsnacht


Aktive Frauen - Axpo-Cup: FC Blue Stars ZH


Juniorinnen B - Axpo-Cup: FC Wallisellen


Juniorinnen C - Axpo-Cup: FC Blue Stars ZH

zurück

Übersicht Gruppierungen (Stand: 01.02.2020)