Sinn, Zweck, Bedeutung und Organisation des Fussballverbandes Region Zürich

Das nationale Junioren-/Juniorinnenkonzept des Schweizerischen Fussballverbandes (SFV) beinhaltet klare Strukturen und Vorgaben für den schweizerischen Junioren-/Juniorinnenfussball. Im Bereich Spitzenfussball ist es die Plattform für eine gezielte Förderung und Weiterentwicklung der Nachwuchstalente in den schweizerischen Meisterschaften oder in den von Spitzentrainern betreuten Junioren-/Juniorinnen-Nationalmannschaften. Es gilt, die Grundsätze des SFV-Konzeptes "Fordern statt verwöhnen - Alle ziehen am gleichen Strick - Der Weg ist schweizerisch - Nachwuchsförderung ist auch Lebensschule" ebenfalls im regionalen Breitenfussball umzusetzen.

Mit rund 2'500 Mannschaften, davon 65 % Junioren-/Juniorinnenteams, aus rund 175 Vereinen ist der FVRZ einer der grössten Regionalverbände des Landes. Er verfügt zudem mit der Geschäftsstelle, seinen fünf vollamtlichen Mitarbeitern, einem Technischen Leiter, Footeco-Koordinator/Vereinsunterstützer und einer Projektleiterin "Entwicklung Juniorinnen-/Frauenfussball" über eine professionelle Infrastruktur, dank welcher sich der FVRZ zu einem modernen Dienstleistungsbetrieb entwickelt hat. Für den FVRZ sind überdies rund 70 ehrenamtliche Funktionäre tätig, welche in den Hauptabteilungen Technik, Schiedsrichter und Spielbetrieb die Vereinsarbeit aktiv fördern und sich seit vielen Jahren für eine gezielte Jugend- und Nachwuchsförderung stark machen.

Unsere Nähe zur Basis bestärkt uns in unserem Ziel, das soziale und sozialpolitische Engagement des FVRZ in Zukunft weiter auszubauen. Tag für Tag sehen wir, dass der Sport - vor dem Hintergrund gesellschaftlicher Probleme wie Drogen, Gewalt, Arbeitslosigkeit und Weltkrisen - für viele Jugendliche von existenzieller Bedeutung ist.

zurück

Unterlagen erhalten Sie:
Tel. 044 / 732 22 22
E-Mail fvrz@football.ch