12.11.2019

Gratis-Inserate im Football-Pool

Momentan sind über 110 Inserate aufgeschaltet.

11.11.2019

ZKS-Weiterbildung 2020

Die neue ZKS-Weiterbildungsbroschüre 2020 steht zur Verfügung! FVRZ-Vereine profitieren als Mitglied des Zürcher Kantonalverbandes für Sport (ZKS).

05.11.2019

Qualifikationsspiel - UEFA WOMEN'S EURO 2021 (Einladung)

Kommen Sie mit ihrem Team/Verein gratis zum Spiel! Anmeldeschluss: 8. November 2019!

Fussballverband Region Zürich

Nass abgetrocknet

von Bruno Füchslin, Medienberichterstatter FVRZ,
bfoxli@bluewin.ch
  

Menschen mit all ihren ihnen so typischen Eigenheiten, Charakteren und Prägungen – welch faszinierendes Beobachtungsspektrum. Die einen ereifern sich an etwas, was andere völlig nicht interessiert. Der eine findet im Beobachten eines Ameisenhaufens seine grösste Erfüllung, während ein anderer per optischen Hilfsmitteln in den Himmel guckt. Die einzelnen Menschen sind winzige Puzzleteile des Ganzen.

Stets mit eingepackt ist homo sapiens in den Zeitabschnitt, den er auf dieser Erde verbringt. Und die Umwelt prägt ihn mehr, als ihm je wirklich bewusst wird. Man macht mit – zwar nicht überall, aber vielerorts. Nicht zuletzt auch im Bereich der Sprache. Auch «wir Alten» hatten unsere Modeworte, wie sie heute auffallen. Immerhin: «Geil» blieb damals noch unter der Tabu-Decke versteckt.

Auf den Fussball bezogen, waren einst die Worte «ich hanen abtröchned» der Ausdruck dafür, jemanden nach Strich und Faden ausgedribbelt zu haben. Aber es ist längst abgetrocknet; man hört das nicht mehr, es liegt im schummrigen Keller des Nicht-Mehr-Gebrauchten. Interessant: Ersetzt worden ist es durch einen andern Begriff aus dem Bereich des Badezimmers. «Machen nass» will mit verbal völlig konträrer Darstellung Gleiches meinen und ist tatsächlich viiiiel moderner (???) …